Universität und Kloster

Melk als Hort der Wissenschaftspflege im Bannkreis der Universität Wien – fruchtbarer Austausch seit 650 Jahren

Universität und Kloster

Seit 650 Jahren gibt es eine enge Verbindung zwischen der Universität Wien und dem Kloster Melk. Schon in der Stiftungsurkunde der Wiener Universität vom 12. März 1365 wird der Melker Abt Johannes Radenbrunner (1360–1371) als Zeuge genannt. Der reich illustrierte Band dokumentiert einen regen  Wissenstransfer zwischen Universität und Kloster, der durch zahlreiche Dokumente, Handschriften, Urkunden und andere Erinnerungsstücke belegt wird.

AUTORE
Gottfried Glaßner OSB (ed.)Meta Niederkorn-Bruck (ed.)
ANNO DI PUBBLICAZIONE
2016
PAGINE
296
IMMAGINI
zahlreiche Abbildungen
FORMATO
19 x 26 cm
RILEGATURA
Hardcover
COLLEZIONE
Thesaurus Mellicensis
VOLUME
03
ISBN
978-3-9503864-2-4
PREZZO
29,90 EUR

zum Warenkorb detail