Die “New Perspective on Paul” und die griechisch-orthodoxe Paulusinterpretation

Die “New Perspective on Paul” und die griechisch-orthodoxe Paulusinterpretation

Die Entwicklung der sog. „New Perspective on Paul“, die vor VIOTh 11 allem mit den Namen Krister Stendahl, Ed Parish Sanders und James D. G. Dunn verknüpft ist, wurde hauptsächlich als Herausforderung und Infragestellung der Paulusinterpretation konzipiert, die durch die reformatorische Theologie Martin Luthers bestimmt ist. In den letzten Jahren steht daher die Debatte um diese beiden Paulusinterpretationen und ihren hermeneutischen Konsequenzen im Mittelpunkt der Forschung. Immer mehr Autoren interessieren sich jedoch für das Verhältnis der „New Perspective on Paul“ zur östlichen Paulusinterpretation und ihren theologischen Schwerpunkten. Dementsprechend will diese Arbeit zum einen die Rezeption der Rechtfertigung aus Glauben bei Paulus in der griechisch-orthodoxen Paulusinterpretation untersuchen und sie zum anderen zu den Ergebnissen der „New Perspective on Paul“ in Bezug setzen.

AUTORE
Athanasios Despotis
ANNO DI PUBBLICAZIONE
2014
PAGINE
460
FORMATO
16,5 x 24,5 cm
RILEGATURA
Hardcover
COLLEZIONE
Veröffentlichungen des Instituts für Orthodoxe Theologie
VOLUME
11
ISBN
978-3-8306-7705-5
PREZZO
49,95 € EUR

zum Warenkorb detail