Die Beamten des bayerischen Innenministeriums im Dritten Reich

Loyale Gefolgsleute oder kritische Staatsdiener

Die Beamten des bayerischen Innenministeriums im Dritten Reich

Das bayerische Innenministerium unterlag in der Ära der nationalsozialistischen Minister Adolf Wagner und Paul Giesler einem grundlegendem Umstrukturierungsprozess. Das personalpolitische Ziel der Minister war die Schaffung einer ihnen loyal ergebenen Gefolgschaft. Die Entwicklung der Personalstruktur des Ministeriums, das Sozialprofil seiner Beamtenschaft, die Tätigkeit herausragender Führungskräfte und der schwierige Weg des Einzelnen zwischen Anpassung und Selbstbehauptung stehen im Mittelpunkt dieser Untersuchung.

AUTORE
Thomas Forstner
ANNO DI PUBBLICAZIONE
2002
PAGINE
304
FORMATO
15 x 23 cm
RILEGATURA
Paperback
COLLEZIONE
Forschungen zur Landes- und Regionalgeschichte
VOLUME
08
ISBN
978-3-8306-7105-3
PREZZO
25,00 EUR

zum Warenkorb detail