Autor

Lee, Cheong-Jun

Cheong-Jun Lee (1939–2008) zählt zu den bedeutendsten Autoren heutiger koreanischer Literatur. In seinen Werken thematisiert er vor allem die Entwurzelung moderner Lebenswelten.

detail

Deutsch (ed.), Andreas

 Prof. Dr. Andreas Deutsch, Dipl. de droit comp. (Paris), geb. 1970, studierte Rechtswissenschaft. Seit September 2007 ist er Leiter der Forschungsstelle Deutsches Rechtswörterbuch an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und seit 2016 Honorarprofessor der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg.

detail

Althaus (ed.), Rüdiger

Rüdiger Althaus (* 1961), Dr. theol. habil., Lic. iur. can., Professor des Kirchenrechts an der Theologischen Fakultät Paderborn, Lehrbeauftragter am Institut für Kanonisches Recht der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster, Vizeoffizial, Päpstlicher Ehrenkaplan, Domkapitular.

detail

Quero-Lehmann, Imo

Imo Quero-Lehmann ist in Räckelwitz geboren und wohnt seit 1950 in Baden Baden. Nach ihrem Schulabschluss machte sie eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester, dazu parallel ein Kunststudium in Karlsruhe. Dabei besuchte sie u.a. auch Vorlesungen bei HAP Grieshaber. Durch seinen Einfluss wurde der Holzschnitt ihre meistbenutzte Ausdruckstechnik. Als Künstlerin jüdischen Glaubens setzte sich Imo Quero-Lehmann mehr und mehr mit alttestamentarischen Themen auseinander und erweiterte sie später auch um musikalische Themen. Ihr dringendes Hauptanliegen ist: „Frieden zwischen den Religionen“.

detail

Martini, Carlo Maria

Carlo Kardinal Maria Martini SJ (1927-2012) war Erzbischof von Mailand und Bibelwissenschaftler.

detail

Fischer, Moonhee

Moonhee Fischer, geboren in Seoul (Südkorea), Studium und Promotion zum Dr. phil. an der Hochschule für Philosophie in München (2011-2019); seit 2014 Der Weg des Friedens: philosophisch-spirituelle Praxis (www.derwegdesfriedens.de)

detail

Schmied, Augustin

Pater Augustin Schmied, Redemptorist, Dr. theol. h.c., war von 1967 bis 1971 Professor für Dogmatik bzw. Fundamentaltheologie an der Hochschule der Redemptoristen in Gars, später Lehrbeauftragter an den Philosophisch-Theologischen Hochschulen in Hennef und St. Augustin, von 1973 bis 1995 Dozent am Institut für Lehrerfortbildung in Gars, längere Zeit Schriftleiter der Zeitschrift „Theologie der Gegenwart“. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Themen der Theologie und Spiritualität.

detail

Standaert O.S.B., Benoît

 P. Benoît Standaert (* 1945) est moine bénédictin du monastère de Saint-André près de Bruges. Après des études à Anvers (UFSIA), Rome (saint-Anselme), Jérusalem (EBAF) et Nimègue, il a enseigné à l’Institut de Pastorale Gaudium et Spes (Bruges), à Saint Anselme et selon les occasions à Bangalore, Jérusalem et au studium monastique, le STIM, en France. On lui doit plusieurs commentaires bibliques, sur saint Marc, les cent-cinquante Psaumes, le Cantique, saint Paul. Comme auteur spirituel il a publié plusieurs ouvrages remarqués. Depuis des années il est engagé dans le Dialogue Interreligieux Monastique (DIM-MID). Son livre L’Espace Jésus ouvre la recherche christologique sur la rencontre avec les autres espaces spirituels

detail

Afatchao, Kokouvi Wolali

 Kokouvi Wolali Afatchao, geb. 1984, studierte Philosophie im Togo und Theologie in Benin. 2010 wurde er in der Erzdiözese Lomé zum Priester geweiht. Nachdem er ein Jahr als Kaplan im pastoralen Dienst tätig war, studierte er Kirchenrecht an der Katholischen Universität UCAO an der Elfenbeinküste und schloss dort mit dem Lizentiat ab. Im Juli 2019 promovierte er in Kirchenrecht an der Ludwig Maximilians Universität (LMU) in München.

detail