Grenzfragen

03

Haszprunar, Gerhard

Evolution und Schöpfung

Versuch einer Synthese

Evolution und Schöpfung

„Dieses Buch ist mit der Überzeugung geschrieben, dass eine Synthese möglich ist, dass Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube nur die beiden Seiten derselben goldenen Münze, desselben funkelnden Kristalls darstellen. Das hatte wohl auch Papst Johannes Paul II. im Sinn, als er 1996 meinte: ,Ein recht verstandener Schöpfungsglaube und eine recht verstandene Evolutionslehre behindern sich nicht’.“

detail

02

Bialas, Volker

Wege und Grenzen

Meditationen über das Leben und die Natur

Wege und Grenzen

Was auch immer wir am Leben bedenken, wir können es nicht festhalten. Eine Grenze wird in der Zeitlichkeit des gelebten Lebens sichtbar, gegen die wir aufbegehren möchten. Doch ist der Mensch gleichsam von Ewigkeit her gedacht und erwartet. Trost und Hoffnung sind gegenwärtig. Unsichtbare Fäden des Seins durchziehen die gesamte Natur mit all den wunderbaren Erscheinungen und Vorgängen, deren geistige Qualität erst im Menschen bewusst wird.

„Ein Buch, das sich zu lesen lohnt und das dem kritischen Leser viel geistigen Gewinn beschert“ (Mensch-Wissenschaft-Magie. Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte 27 – 2010).

detail

01

Bialas, Volker

Wahrheitssuche und Selbstfindung

Die Erfahrung des Göttlichen

Wahrheitssuche und Selbstfindung

Erst wenn die rationale Weltsicht durchbrochen und das Umfassende des Daseins wahrgenommen wird, gewinnt das Leben neue Dimension. Dann kann sich der Mensch bewusst dem Heiligen zuwenden, das ihm in unserer Welt zunächst in der Religion des Christentums begegnet. Die Ausführungen des Buches wollen alle ermutigen, denen das Fragen und Suchen nach dem Wahrhaftigen ein inneres Bedürfnis geblieben ist.

detail