Théologie morale et éthique sociale chrétienne

04

Spindelböck, Josef

Grundentscheidung und konkrete sittliche Verhaltensweisen

Einheit und Dissoziierung von fundamentaler Option und konkreten sittlichen Entscheidungen in der moraltheologischen Diskussion

Grundentscheidung und konkrete sittliche Verhaltensweisen

In der eigentlichen Tiefe seiner Person verwirklicht der Mensch seine Grundentscheidung, in der er ganzheitlich Stellung nimmt zum Wahren und Guten und letztlich zu Gott als Ursprung seiner Existenz und Ziel seines Strebens. Wie aber steht es um den Zusammenhang dieser zentralen menschlichen Entscheidung (…) mit den vielen einzelnen konkreten Entscheidungen und Handlungen des täglichen Lebens vor dem Hintergrund der Einheit der Person in ihrer anthropologischen Grundstruktur und christlichen Berufung ? Josef Spindelböck sichtet in seiner Studie die wesentlichen Linien der neueren moraltheologischen Diskussion und versucht eine weitere Klärung und Vertiefung im Hinblick auf das Verhältnis von Grundentscheidung und konkreten sittlichen Verhaltensweisen.

detail

03

Klose, Martin

„weil es Gott durch die Kirche befiehlt“

Der Moraltheologe Christoph Moufang (1817-1890) im Spannungsfeld seiner Zeit. Ein Beitrag zur neuscholastischen Moraltheologie

„weil es Gott durch die Kirche befiehlt“

Die streng ultramontan orientierte sog. zweite Mainzer Schule spielte eine führende Rolle bei der Durchsetzung der Neuscholastik in Philosophie und Theologie. Christoph Moufang war damals als Moraltheologe einer ihrer herausragenden Vertreter. Über Jahrzehnte hat er das moraltheologische Lehramt am weit über die Diözesangrenzen hinaus bekannten Mainzer Priesterseminar innegehabt und so theologischen Einfluss ausgeübt. Die vorliegende Untersuchung widmet sich der Frage nach Inhalt, Umfang, Art und Bedeutung von Moufangs Beitrag zur Moraltheologie der Neuscholastik.

detail