Wege nach Europa

Heinrich Aigner und die Anfänge des Europäischen Rechnungshofes

Wege nach Europa

Was bewegte engagierte Menschen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts den europäischen Einigungsprozesse als Politiker mitzugestalten und welche Handlungsspielräume konnten sie entwickeln? Heinrich Aigners Weg führte von der Politik in Amberg in Bayern in den Deutschen Bundestag und schließlich in das Europäische Parlament. Dort setzte er sich beharrlich für eine verbesserte Finanzkontrolle ein. Er trug damit nicht nur zur Ausweitung der Befugnisse des Europäischen Parlamentes, sondern maßgeblich auch zur Gründung des Europäischen Rechnungshofes bei.

AUTORE
Laura Ulrich
ANNO DI PUBBLICAZIONE
2015
PAGINE
248
IMMAGINI
mit Schwarz-Weiß-Abbildungen
FORMATO
15,5 x 23 cm
RILEGATURA
Paperback
COLLEZIONE
Forschungen zur Landes- und Regionalgeschichte
VOLUME
14
ISBN
978-3-8306-7731-4
PREZZO
28,00 EUR

zum Warenkorb detail