Münchener Theologische Zeitschrift

Die „Münchener Theologische Zeitung“ (MThZ) erscheint vierteljährlich und wird von den Professoren der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München herausgegeben. Die Hauptschriftleitung liegt bei Prof. Dr. Winfried Haunerland.

Münchener Theologische Zeitschrift 63 (2012/3)

Münchener Theologische Zeitschrift 63 (2012/3)

„ENTWELTLICHUNG“: EIN PROGRAM FÜR DIE KIRCHE?

Vorwort (Konrad Hilpert), S. 193

  • Jan Rohls, Welt, Entweltlichung und Verweltlichung, S. 194-204.
  • Rebecca Milena Fuchs/Bertram Stubenrauch, „Weder Umarmung noch Getto!“ Theologische Debatten um die Justierung des Verhältnisses von Kirche und Welt seit Gaudium et Spes, S. 205-217.
  • Gerd Häfner, Zwischen Abgrenzung und Anziehung. Das Verhältnis zur „Welt“ im Urchristentum, S. 218-228.
  • Helmuth Pree, Staatskirchenrecht in Deutschland – überholt?, S. 229-240.
  • Dominik Burkard, „Entweltlichung der Kirche“. Ein historischer Seitenblick auf den Papst als Staatsoberhaupt, S. 241-253.
  • Michael Felder, Spiritualität des Alltags, S. 254-264.
  • Konrad Hilpert, Kirchesein in der Zivilgesellschaft, S. 265-277.
  • Stephan Dorner, „Da führt ein Weg hin!“ Eine biblische Besinnung zu Mk 1,1–8, S. 278-279.
  • Buchbesprechungen, S. 280-287.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 288.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 63 (2012/2)

Münchener Theologische Zeitschrift 63 (2012/2)

Vorwort (Martin Thurner), S. 97.

Das Paradies – Anfang und Vollendung der Welt

  • Manfred Görg, Beobachtungen zu den biblischen Bildern vom „Garten (in) Eden“, S. 98-108.
  • Irmgard Rüsenberg, Verbotende Lust. Grenzziehung und Selbstermächtigung im zweiten Schöpfungsbericht, S. 109-121.
  • Hans-Georg Gradl, Echos aus Eden. Die Vorstellung und Botschaft vom Paradies im Neuen Testament, S. 122-133.
  • Otto Hermann Pesch, Der Urstand des Menschen. Eine Erkundung bei Thomas von Aquin, S. 134-144.
  • Thomas Horst, Das Paradies in der mittelalterlichen Kartographie, S. 145-167.
  • Ayşe Başol, Das Paradies aus der Sicht des Korans: ein Ort der Eintracht und Harmonie?, S. 168-178.

Kritik und Bericht

  • Peter Neuner, Dogmatik zum Anfassen. Zu Otto Hermann Pesch, Katholische Dogmatik aus ökumenischer Erfahrung, S. 179-185.
  • Aus der Geschichte der Fakultät, S. 186-191.Manfred Weitlauff, Der „Fall“ des Augsburger Diözesanpriesters und Münchener Theologieprofessors Joseph Schnitzer (1859–1939). In Erinnerung an die antimodernistischen Erlasse Papst Pius’ X. vor hundert Jahren (Otto Weiß)
    Die Katholisch-Theologische Fakultät in der Reihe „LMUniversum“ (Manuel Felix)
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 192.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 63 (2012/1)

Münchener Theologische Zeitschrift 63 (2012/1)

Vorwort (Stephan Leimgruber), S. 1.

  • Ulrich Kropač, Situation und Konzeption des Religionsunterrichts heute. Drei aktuelle religionsdidaktische Strömungen, S. 2–14.
  • Carola Fleck, „Damit sie können, was sie wissen!“. Kompetenzorientiert Religion unterrichten mit dem Elementarisierungskonzept, S. 15-24.
  • Manfred Riegger, Kompetenz statt träges theologisches Wissen. Religiöse Kompetenzen für den Religionsunterricht modellieren auf der Basis eines Kompetenzstrukturmodells, S. 25-36.
  • Patrik C. Höring, „Beim lieben Gott zu Hause“. (Kirchen-)Raumerfahrung als religiöser Lernprozess, S. 37-47.
  • Herbert Stettberger, Empathie im Religionsunterricht, S. 48-59.
  • Georg Langenhorst, Kinder- und Jugendliteratur – Gegenstand religionspädagogischer Theoriebildung und Praxis, S. 60-71.
  • Stephan Leimgruber, Sexualpädagogische Impulse für die kirchliche Jugendarbeit, S. 72-82.
  • Holger Dörnemann, ‚Kindertheologie‘ – Ein religionspädagogisches Resümee nach zwei Jahrzehnten eines theologischen Perspektivenwechsels, S. 83-94.
  • Buchbesprechung, S. 95.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 96.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/4)

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/4)

Vorwort (Bertram Stubenrauch), S. 289.

  • Gerhard Gäde, Fundamentalismus, Bibel und Geist. Zu einem Kriterium für die rechte Auslegung der Heiligen Schrift, S. 290–302.
  • Michael Seewald, Das ‚filioque‘ – gedeutet als christologisches Axiom. Ein Versuch zur ökumenischen Verständigung ausgehend von Tertullians ‚Adversus Praxean‘, S. 303–328.
  • Thomas Marschler, Die Empfängnis Jesu „durch den Heiligen Geist“ in der scholastischen Christologie der frühen Neuzeit, S. 329–342.
  • Christoph Binninger, Die pneumatologisch-anthropologischen Ansätze in der Trinitätslehre des Dionysius Petavius und ihr Einfluss auf die „Römische Schule“ um Carlo Passaglia und Johann Baptist Franzelin, S. 342–355.
  • Athanasios Vletsis, Vom Geist der Gemeinschaft zum Geist der Vielfalt von Personen? Orthodoxe Pneumatologie in Bewegung, S. 356–370.
  • Rebecca Fuchs, Heiliger Geist. Dichtung. Lebenswelt. Überlegungen und Beispiele aus der Lyrik zu des „Lebens Leben Geist“, S. 371–381.
  • Buchbesprechungen, S. 382.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 384
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/3)

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/3)

Vorwort, S. 193.

  • Rolf Kühn, „Seelengeburt“ als „Anfang“ bei Meister Eckhart. Zur lebensphänomenologischen Rezeption seines Johannesprologs, S. 194–217.
  • Korinna Zamfir, Creation or Evolution? Hermeneutical Reflections on the Margin of the Creation Accounts, S. 218–235.
  • Marko J. Fuchs, Ethik und Metaphysik. Strukturelle und systematische Überlegungen zur Gerechtigkeitstheorie bei Martha Nussbaum, Aristoteles und Albertus Magnus, S. 236–248.
  • Lorenz Wachinger, Suche nach dem „Sinn der Geschichte“. Theologische und geschichtsphilosophische Wurzeln von Konrad Weiß (1880–1940), Deutschlands Morgenspiegel, S. 249–266.
  • Edgar Morscher, Päpstlicher Lapsus oder Paradigmenwechsel? Grundsätzliche Überlegungen im Anschluss an die viel beachteten Papstworte zum Kondomgebrauch, S. 267–277.
  • Hanspeter Schmitt, Charisma als Pflicht? Zur Ambivalenz der Zölibatsnorm, S. 278–287.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 288.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/2)

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/2)

Vorwort (Winfried Haunerland), S. 97.

Begrüßung durch den Dekan (Konrad Hilpert), S. 98-100.

  • Franz Xaver Bischof, München als Treffpunkt der Kirche. Der 37. Eucharistische Weltkongress 1960, S. 101-118.
  • Winfried Haunerland, Eucharistie als Mitte der Kirche. Das Grundanliegen von 1960 und seine Aktualität, S. 119-130.
  • Konrad Hilpert, Pro mundi vita. Eucharistiefeier und ethische Lebensgestaltung, S. 131-140.
  • Michael N. Ebertz, Eventisierung des Katholischen? Zur Bedeutung und Wirkung religiöser Großereignisse, S. 141-156.
  • Stephan Winter, „Gottheit tief verborgen, betend nah’ ich dir“. Fragmentarische Überlegungen zu wesentlichen Dimensionen eucharistischer Anbetung, S. 157-174.
  • Bertram Stubenrauch, Das Sakrament des Tisches. Neuere Entwicklungen in der Diskussion über die Eucharistie, S. 175-191.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 192.
  • Bildnachweise, S. 192.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/1)

Münchener Theologische Zeitschrift 62 (2011/1)

Vorwort (Konrad Hilpert), S. 1-3.

  • Martin Gönnheimer, Kindervernachlässigung und -misshandlung: Formen, Ursachen, gesetzliche Regelungen, Folgen, Umgang und Prävention, S. 4–14.
  • Thea Bauriedl, Sexueller Missbrauch von Kindern. Eine durch die Generationen weitergegebene Traumatisierung, S. 15–21.
  • Sigrid Müller, Der Schutz von Minderjährigen vor sexuellem Missbrauch, S. 22–32
  • Norbert Lüdecke, Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Priester aus kirchenrechtlicher Sicht, S. 33–60.
  • Heribert Wahl, Nähe und Macht in Seelsorge, Jugendarbeit und Erziehung, S. 61–70.
  • Jochen Sautermeister, Literarische Rundschau zum Thema „Sexueller Missbrauch / Sexualisierte Gewalt“, S. 71–82.
  • Erklärung der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Moraltheologen zu den Fällen von sexuellem Missbrauch in kirchlichen Einrichtungen , S. 83–84.
  • Katharina Karl, Von Feuerzungen und Brückenworten. Kommunikation der Verkündigung angesichts pluraler Hörerwelten , S. 85–93.
  • Buchbesprechung, S. 94–95.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 96.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 61 (2010/4)

Münchener Theologische Zeitschrift 61 (2010/4)

DAS HERZOGLICHE GEORGIANUM IN MÜNCHEN

Strukturelle Untersuchungen zu seiner historischen und gegenwärtigen Gestalt

Herausgegeben von Manfred Weitlauff und Claudius Stein

Vorwort (Manfred Weitlauff), S. 289-290.

  • Klaus Unterburger, Zwischen Universität und bischöflicher Kontrolle. Das Verhältnis des Herzoglichen Georgianums in München zum Episkopat und zur Rechtsform eines bischöflichen Priesterseminars im Laufe der Geschichte, S. 291- 316.
  • Manfred Weitlauff, Georgianerschicksale in der Modernismuskrise am Beginn des 20. Jahrhunderts, S. 317-351.
  • Winfried Haunerland, Das Herzogliche Georgianum. Ein Haus der Priesterbildung am Beginn des 21. Jahrhunderts, S. 352-361.
  • Claudius Stein, Die Bibliothek des Herzoglichen Georgianums, S. 362-379.
  • Claudius Stein, Das Archiv des Herzoglichen Georgianums, S. 380-392.
  • Claudius Stein, Die Sammlungen des Herzoglichen Georgianums, S. 393-405.
  • Bilder dieses Heftes, S. 406-407.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 408.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 61 (2010/3)

Münchener Theologische Zeitschrift 61 (2010/3)

Vorwort, S. 193 (Roland Kany).

  • Peter Neuner, Die Weltmissionskonferenz 1910 in Edinburgh und das Bild von der Einheit der Kirche, S. 194-206.
  • Jutta Koslowski, „Korporative Union“. Einheitsmodell der Vergangenheit – wegweisend für die Zukunft?, S. 207-214.
  • Alf Christophersen, Die politische Ethik der Weltreligionen. Zur Kommunikation mit dem Anderen im „geteilten Diskursuniversum“, S. 215-225.
  • Stefan Oster, Welche natürliche Vernunft? Eine kritische Erwiderung auf Wolfgang Beinert über die Frage, ob Gott mit Sicherheit erkannt werden kann, S. 226-239.
  • Wolfgang Pfüller, Komparative Theologie als Theologie der Zukunft. Einige Klärungen, S. 240-253.
  • Ulrich Kropac, Die „Münchener“ und die Münchener Methode. Wegzeichen für eine moderne Religionspädagogik, S. 254-263.
  • Stefan Altmeyer, „Das ganze Weltall ist dem Menschen Theologie“. Schöpfungsdidaktik mit Albertus Magnus, S. 264-276.
  • Buchbesprechungen, S. 277-281.
  • Eingesandte Schriften, S. 282-287.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 288.
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 61 (2010/2)

Münchener Theologische Zeitschrift 61 (2010/2)

Vorwort, S. 97 (Roland Kany).

  • Christof Breitsameter, Das Samariter-Phänomen. Warum Menschen altruistisch handeln, S. 98-107.
  • Dieter Witschen, Kirche: Akteurin dank Religionsfreiheit – Anwältin für Religionsfreiheit, S. 108-119.
  • Marius Reiser, Newmans Idee der Universität und der Bologna-Prozess, S. 120-132.
  • Engelbert Groß, Europa und die Kirchen. Wer provoziert wen?, S. 133-148.
  • Winfried Haunerland, Liturgiewissenschaft in Forschung und Lehre. Zur Geschichte einer theologischen Disziplin an der LMU, S. 149-176.
  • Wilfried Ruff und Bertram von der Stein, Exorzismus – Befreiung vom Bösen? Eine theologisch-psychoanalytische Anfrage, S. 177-189.
  • Buchbesprechung, S. 190-191.
  • Verzeichnis der Mitarbeitenden, S. 192.
detail