Écoumène de l\’Est et de l\’Ouest

Ohly (ed.), Christoph

Dienst und Einheit

Reflexionen zum petrinischen Amt in ökumenischer Perspektive

Dienst und Einheit

Petrinische Theologie gehört zum Forschungsschwerpunkt von P. Stephan Otto Horn SDS, dem diese Festschrift anlässlich seines 80. Geburtstages gewidmet ist. 50 Jahre nach dem Bruderkuss von Papst Paul VI. und Patriarch Athenagoras I. in Jerusalem greift dieser Band Themen um das Papstamt in ökumenischer Perspektive aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf. Dabei kommen ökumenisch-theologische, systematische, historische, liturgiewissenschaftliche, kirchenrechtliche und spirituelle Annäherungen ebenso in den Blick wie noch unentdeckte Bezüge zum petrinischen Amt über die Sprache der Musik.

detail
Heiser, Lothar

Mosaike und Hymnen

Frühes Christentum in Syrien und Palästina

Mosaike und Hymnen

Die Christen des syrisch-palästinensischen Kulturraumes haben nach Wegen gesucht, die göttliche Herrlichkeit und Güte nicht nur mit hymnischen Worten zu preisen, sondern sie zugleich durch Symbole und allegorische Bildwerke den Gläubigen anschaulich vor Augen zu führen. Sie haben die Fußböden mit Mosaikdarstellungen aus der Natur und der Erlebniswelt der Menschen versehen, die in ihrer symbolhaften Aussage ins Bild gesetzte Katechesen und veranschaulichte Hymnen sind.

detail
Heiser, Lothar

Äthiopien erhebe seine Hände zu Gott!

Die äthiopische Kirche in ihren Bildern und Gebeten

Äthiopien erhebe seine Hände zu Gott!

Einzigartig und mit keiner anderen Kirche zu vergleichen ist das Christentum Äthiopiens. Keine der orientalischen Nationalkirchen hat sich aus den Fäden ihres Ursprungs ein solch buntes Gewand gewoben wie die äthiopische. Der Autor bietet Einblicke in die äthiopische Kirche, in ihre Geschichte und Sprache, ihre Bildzeugnisse und Feste. Er lässt Äthiopier selbst zu Wort kommen mit der reichen Fülle ihrer Gebete aus der Liturgie von poetischer Farbigkeit. Eine große Anzahl von Bildern begleitet die Botschaft aus Äthiopien.

detail

51

Heiser, Lothar

Ägypten sei gesegnet! (Jesaja 19,25)

Koptisches Christentum in Bildern und Gebeten

Ägypten sei gesegnet! (Jesaja 19,25)

Legion ist die Zahl der Bücher und Bildbände, die den Touristen nach Kairo, Luxor und Assuan in das Ägypten der Pharaonen führen. Auch mit ihren christlichen Nachkommen, den Kopten, machen in jüngster Zeit einige Veröffentlichungen vertraut. Doch fehlen Publikationen, in denen das ägyptische Christentum mit seiner reichen Tradition an Gebeten und Bildzeugnissen selbst zu Wort kommmt. Der Autor breitet in diesem Buch den geistigen Reichtum der Christen Ägyptens in Bild und Wort vor uns aus.

detail

4

Totzke, Irenäus

Musik der Ostkirche

Musik der Ostkirche

Keine Religion hat eine solche reiche Entfaltung der Musik hervorgebracht wie die christliche. Die hier gesammelten Beiträge untersuchen das Verhältnis von west- und ostkirchlicher Musiktradition. Dabei weisen sie auf die für die Vermittlung der christlichen Botschaft nicht unwichtige, im Osten wesentlich größere Bedeutung von Hymnus zu Psalm im Gottesdienst hin. Es ist wichtig, dass jegliche Musik im Gottesdienst stets vom Wort, vom Text, her kommen muss. Nur so wird sie, vom Geist getragen, das Göttliche vertieft erfahren lassen.

detail
Nikolakopoulos (ed.), Konstantin

Benedikt XVI. und die Orthodoxe Kirche

Bestandsaufnahmen, Erwartungen, Perspektiven

Benedikt XVI. und die Orthodoxe Kirche

Die Wahl von Joseph Kardinal Ratzinger zu Papst Benedikt XVI. wurde von der Orthodoxen Kirche aufmerksam verfolgt. Papst Benedikt XVI. gilt als ausgezeichneter Kenner der ostkirchlichen Theologie, Spiritualität und Mentalität. Das Institut für Orthodoxe Theologie in München hat namhafte Theologen verschiedener Konfessionen eingeladen, sich der Theologie des neuen Papstes anzunähern. Leitfragen waren dabei, was der Wechsel auf dem Papststuhl für das Verhältnis von orthodoxer und katholischer Kirche und für das Christentum überhaupt bedeuten könne.

detail