Spiritual Orientation

Schrage (ed.), BrunoBromkamp (ed.), Peter

Altenheimseelsorge

Wer bestimmt die Route?

Altenheimseelsorge

Eine neue Generation alter Menschen zieht in die Pflegeeinrichtungen ein. Sie sind vielfach religiös pluraler und individualistischer geprägt. Sich selbst sehen sie als Dialogpartner, nicht als Objekte pastoraler Zuwendung. Für die Altenheimseelsorge und überhaupt für die Seelsorge ergeben sich daraus neue Herausforderungen und die Frage: „Wer bestimmt die Route?“

detail
Zsok, Otto

Anerkennung

Die unterschätzte Kraft für eine positive Lebensbewältigung

Anerkennung

Kennen Sie die Situation, in der Sie sich in der Familie, am Arbeitsplatz, in einem Ehrenamt, im Rahmen einer Freundschaft für Sinn- und Wertvolles eingesetzt haben und niemand Ihr Werk, Ihre Leistung gewürdigt hat? Die kommunizierte Anerkennung ist eine heilende Seelenkraft, ein Therapeutikum. Wie das Leben in privaten Beziehungen und in der sozialethischen Dimension mehr an Harmonie und Schönheit gewinnen kann, legt dieses Buch dar. Durch konkrete Beispiele aus dem Leben und aus der logotherapeutischen Praxis nach Viktor Frankl, durch Übungen und Reflexion auf die europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts entfaltet sich vor den inneren Augen der Leser die heilende und heilsame Kraft der Anerkennung. Es wird deutlich: Unser privates Leben wie unsere europäische Kultur können aufblühen und manche Krisen können gemeistert werden, wenn viele Einzelne sich die bisher unterschätzte Kraft der Anerkennung für eine positive Lebensformung bewusst machen. Das Buch richtet sich an einen breiteren Leserkreis, an jüngere wie ältere Menschen.

detail
Neudegger, Johannes

Erfahrungen mit Gott

Wie Ihn finden?

Erfahrungen mit Gott

Ich wünsche Dir, dass dieses Buch Deinen Weg zu Gott hin fördert, und vielleicht kannst Du davon auch anderen Menschen etwas weitergeben. Es gibt viele Menschen, die Gott, ihrem Schöpfer gegenüber orientierungslos sind und doch so einfach Orientierung finden könnten. Vielleicht kannst Du da helfen. Trau Dir was zu!

detail
Rothe, Wolfgang F.

Wasser des Lebens

Einführung in die Spiritualität des Whiskys

Wasser des Lebens

Whisky wird von alters her als „Wasser des Lebens“ bezeichnet – ein Begriff, der ursprünglich aus der Bibel stammt. Tatsächlich ist Whisky mehr als nur ein Getränk oder Genussmittel: Mit Bedacht und in Maßen genossen ist er beinahe so etwas wie eine flüssige Predigt, da er die Fülle und Vielfalt der Schöpfung ebenso wie die Zuwendung des Schöpfers zum Menschen mit allen Sinnen erfahrbar zu machen vermag. „Whisky-Vikar“ Wolfgang F. Rothe schlägt in diesem Buch den Bogen von den Ursprüngen des Whiskys im iro-schottischen Mönchtum über dessen Herstellung, Auswahl und Verkostung bis hin zu einer ebenso sinnenfreudigen wie lebensbejahenden christlichen Alltagsspiritualität.

detail
Oberröder, Wolfgang

Über den Tag hinaus

Ermutigendes aus der Heiligen Schrift

Über den Tag hinaus

Biblische Texte erzählen die Geschichte Gottes mit dem Menschen – und die Geschichte der Menschen mit Gott. Dabei wird nichts ausgelassen und nichts  beschönigt – alles darf vorkommen. Die biblische Botschaft baut als Lebenshilfe auf. Sie ist aktuell für unsere Gegenwart, reicht aber auch „über den Tag hinaus“.

detail
Ziegenaus, Anton

Christus begegnen

im Sakrament der Krankensalbung

Christus begegnen

Das Ziel der Krankensalbung ist nach dem Jakobusbrief, dass „der Herr den Kranken aufrichte“. Er soll in der seelischen Not gestärkt werden, die in der leiblichen Krankheit gründet. Doch aus der inneren Aufrichtung kann auch ein Auftrieb entstehen, der die Krankheit überwinden hilft. Jesus Christus hat die Kranken geheilt, aber auch Angst und Not durchlitten und durch seine Auferstehung Hoffnung geschenkt. Immer ist er es, der den Kranken beisteht, ob er nun heilt oder Kraft zum Durchhalten gibt. Im Rahmen dieser Christusbegegnung soll das Sakrament der Krankensalbung vertieft gesehen werden.

detail