Münchener Theologische Zeitschrift

Münchener Theologische Zeitschrift 69 (2018/2)

Münchener Theologische Zeitschrift 69 (2018/2)

Thema: Theologie des Interreligiösen Dialogs

  • Markus Vogt: Theologie des interreligiösen Dialogs. Einführung und Verortung, S. 97–112
  • Roman A. Siebenrock: „Suchet zuerst das Reich Gottes …“. Theologische Grundoptionen und pastorale Prinzipien der Katholischen Kirche im Dialog mit allen Menschen guten Willens, S. 113–133
  • Perry Schmidt-Leukel: Eine fraktale Interpretation religiöser Vielfalt, S. 134–150
  • Mouhanad Khorchide: Wertepluralismus als eine (auch innerislamische) Herausforderung an das Zusammenleben der Muslime in einer religiös pluralen Gesellschaft, S. 151–166
  • Israel Jacob Yuval: Was das Judentum dem Christentum verdankt, S. 167–179
  • Hansjörg Schmid: Interreligiöse Sozialethik Revisited. Dialog, Grundlagen, Perspektiven, S. 180–192
  • Martin Rötting: Spiritualität als Navigation? Theologische Herausforderungen religiöser Suchbewegungen, S. 193–207
  • Martin Tamcke: Zur Situation der Christen im Nahen Osten, S. 208–217
  • Manfred Riegger, Interreligiöser Dialog im Angesicht von Heterogenität. Differenzhermeneutische Grundlegung und Perspektiven für religiöse Bildung, S. 218–240
  • Stefan Zinsmeister; Erdoğan Karakaya: Islambezogene Themen in interreligiösen Bildungsprojekten der Eugen-Biser-Stiftung, S. 241–256
  • Stephan Haering OSB: In memoriam Abt Dr. Dr. h. c. Odilo Lechner OSB (1931–2017), S. 257–259
  • Gerd Häfner, In memoriam Prof. Dr. Joachim Gnilka (1928–2018), S. 260–262
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 69 (2018/1)

Münchener Theologische Zeitschrift 69 (2018/1)
  • Stefan Gärtner: Was von einer Volkskirche übrigbleibt. Das Beispiel der Niederlande, S. 2-13
  • Johannes Elberskirch: Gottes Volk und Gottes Diener. Priesterliche Identität und sakramentale Spiritualität der Gemeinde, S. 14-27
  • Gerhard Gäde: Logos asarkos und logos ensarkos. Zu einer religionstheologisch relevanten Unterscheidung im Werk Jacques Dupuis‘, S. 42-59
  • Raymond Jahre OMI: Freiheit als philosophisches Prinzip theologischer Hermeneutik? Erwägungen bei Thomas Pröppers Versuch zur Vermittlung zwischen Glaube und modernem Denken, S. 60-71
  • Imre Koncsik: Rut Björkman als Proponentin einer Philosophie der Gefühle?
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/4)

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/4)
  • Jochen Sautermeister: „Kirche als Moralagentur?“ (H. Joas). Theologisch-ethische Überlegungen zur moralischen und politischen Relevanz von Kirche in der Gesellschaft, S. 292-305
  • Markus Vogt: Politische Emotionen als moraltheoretische Herausforderung, S. 306-323
  • Manfred Riegger: Kirchliches Engagement im Bereich ethischer Bildung. Das Praxis- und Unterrichtsprojekt Compassion: Anstöße – Kritik – videobasierte Ausblicke, S. 324-335
  • Franz Xaver Bischof: Fünfzig Jahre nach dem Sturm – Ein historischer Rückblick auf die Enzyklika Humanae Vitae, S. 336-354
  • Winfried Haunerland: Prophetisches Zeichen statt moralischer Instanz. Gottesdienstliches Handeln im Dienst an der Gesellschaft, S. 355-365
  • Jochen Ostheimer: Begleitung bei der Identitätsarbeit. Überlegungen zur kulturellen Dimension der Seelsorge, S. 366-374
  • Veröffentlichungen (2013-2017) von Professor Dr. Konrad Hilpert, S. 382-383
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/3)

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/3)
  • Burkhard Josef Berkmann: Dezentralisierung – mehr als ein Schlagwort? Stärkung der unteren Organisationsebenen der Kirche, S. 203-223
  • Knut Backhaus: Reformation von innen. Die Rechtfertigungsbotschaft des Apostels Paulus – für Katholiken, S. 224-239
  • Stefan Kopp: Das Rituale von München und Freising 1829 als erste liturgische Frucht des neu gegründeten Erzbistums, S. 240-254
  • Stephan Haering: Der Kirchenrechtler Eduard Eichmann. Ein bedeutender Münchner Gelehrter des 20. Jahrhunderts, S. 255-273
  • Markus Ries: Die Sozial-Enzyklika Rerum Novarum Leos XIII. (1891) und ihre Schweizer Wurzeln, S. 274-287
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/2)

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/2)
  • Hermann-Josef Stipp: Monotheismus, Monolatrie, Gewalt und Identität. Alttestamentliche Gesichtspunkte zu den MonotheismusThesen von Jan Assmann, S. 99-130
  • Tamás Czopf: Universal in der Partikularist. Zu widersprüchlichen Begriff des Gottesvolkes, S. 131-145
  • Zoran Grozdanov, Branco Sekulic: Geknebelte Universalität. Der Herausforderung für Ethnoreligiösität für das Christentum im ehemaligen Jugoslawien, S. 146-154
  • Reinhard Demetz: Kirche und Sprachgruppen in Südtirol, S. 155-169
  • Josef Chi-Hon Hwang: Der Gebrauch der Macht für die Freiheit des Glaubens? Ein Rückblick auf die Anfänge der katholischen Kirche in Korea im 19. Jahrhundert, S. 170-197
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/1)

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/1)
  • Peter Neuner: Martin Luther – eine ökumenische Würdigung, S. 2-16
  • Andreas Wollbold: „Amoris laetitia“ – Auf der Suche nach einem angemessenen Verständnis, S. 17-40
  • Markus Zehetbauer: „Einer für alle“ (2 Kor 5,14). Über den Zusammenhang von Kollektivhaftung und Stellvertretung, S. 41-57
  • Rolf Kühn: Das Verhältnis von Zeit und Offenbarung bei Simone Weil, S. 58-72
  • Christof Betschart: Liebe als Bedingung von Einfühlung bei Edith Stein?, S. 73-85
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 67 (2016/4)

Münchener Theologische Zeitschrift 67 (2016/4)
  • Gudrun Nassauer: Bilder, die die Welt bedeuten. Zum theologischen Geltungsanspruch der lukanischen Geburtserzählung (Lk 2,1-20), S. 298-307
  • Andreas Wollbold: 50 Jahre Konzilsdekret „Presbyterorum Ordinis“. Archäologie oder Aktualität?, S. 308-323
  • Georg Langenhorst: „Nur keine Frömmigkeit aus Schwäche!“ Poetische Kirchenraumpädagogik mit Gedichten Michael Krügers, S. 324-331
  • Andreas Heinz: Diözesanliturgien in Deutschland nach dem Konzil von Trient. Münster – Köln – Trier, S. 332-350
  • Tammo Mintken: Die Performativität der Einsetzungsworte. Eine Untersuchung zu Giorgio Agambens Sprachakttheorie, S. 351-362
  • Florian Baab: „Wir haben eine ältere Offenbarung als jede geschriebene, die Natur.“ Probleme epistemischer Rekonstruktionen des Absoluten am Beispiel von F.W.J. Schelling und Wolfgang Welsch, S. 363-371
  • Hans J. Mercker: Zum Tod von Prof. Dr. Werner Dettloff (1919-2016). Nachruf bei der Beerdigung am 15. März 2016
  • Andreas Wollbold: In memoriam Ehrenfried Schulz (1939-2016), S. 376-380
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 67 (2016/3)

Theologische und ethische Dimensionen von Resilienz

Münchener Theologische Zeitschrift 67 (2016/3)

Markus Vogt und Martin Schneider: Einführung

  • Markus Vogt und Martin Schneider: Zauberwort Resilienz. Analysen zum interdisziplinären Gehalt eines schillernden Begriffs, S. 180-194
  • Martin Schneider und Markus Vogt: Glaube, Hoffnung, Liebe als Resilienzfaktoren. Theologisch-ethische Erkundungen, S. 195-208
  • Jochen Sautermeister, Resilienz zwischen Selbstoptimierung und Identitätsbildung, S. 209-223
  • Hildegund Keul, Vulnerabilität und Resilienz. Christlich-theologische Perspektiven, S. 224-233
  • Clemens Sedmak, Konnektivität. Sozialethische Aspekte von Resilienz, S. 234-249
  • Julian Nida-Rümelin und Rebecca Gutwald, Der philosophische Gehalt des Resilienzbegriffs. Normative Aspekte, S. 250-262
  • Malgorzata Bogaczyk-Vormayr, Resilienz und Seelenstärkung. Überlegungen nach Evagrios Pontikos und Augustinus, S. 263-275
  • Johanna Bär, Schöpfungsachtung als Resilienzfaktor und Chance der Transformation. Ergebnisse einer Erhebung zum sozial-ökologischen Engagement im Kloster und KlosterGut Schlehdorf, S. 276-281
  • Adelheid Tlach-Eickhoff, Vielfalt leben. Erfahrungen auf dem KlosterGut Schlehdorf, S. 282-283
  • Martin Held, Resilienz und Verwundbarkeit. Eine Initiative der Evangelischen Akademie Tutzing, S. 284-285
  • Silja Hartmann, Matthias Weiß und Martin Högl, Das haut uns nicht um! Ein Erfahrungsbericht zu Team-Resilienz am Arbeitsplatz, S. 286-287
  • Felix Geyer, Resistentes Priestertum?! Begegnung eines Theoriekonzeptes mit einer Lebensform – eine Projektskizze, S. 288-289
  • Barbara Schmidt und Martin Schneider, Leben durchkreuzt. Krisen und ihre Chancen in der Jugendarbeit, S. 290-291
  • Martin Schneider, Stark durchs Leben gehen. Erwachsenenbildung greift Thema Resilienz auf, S. 292-293
  • Martin Schneider, Resilienz-Blog, S. 294
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 67 (2016/2)

Münchener Theologische Zeitschrift 67 (2016/2)

Themenheft: ERINNERN UND GEDENKEN

Vorwort

  • Christian Blumenthal, Erinnerung greift Raum. Beobachtungen zur biblischen Rede von Erinnerung, 99-110
  • Helmut Hoping, Repraesentatio et memoria sacrificii. Zur Debatte um das sakramentale Gedächtnis des Kreuzesopfers Christi in der Zeit des Konzils von Trient, 111-122
  • Franz Xaver Bischof, Zur Geschichte und Aktualität christlicher Jubiläumskultur, 123-138
  • Winfried Haunerland, Feier der Barmherzigkeit Gottes. Die Liturgie als Gestaltprinzip kirchlicher Jubiläen, 139-152
  • Thomas Bohrmann, Vergangenheit im Spielfilm. Medien- und erinnerungsethische Zugänge, 153-165
detail