Biografien und Erinnerungen

Kraus, Werner

Karl der Kleine

Geschichte einer Jugend

Karl der Kleine

In der Figur des Karli Grob schlüpft der Autor Werner Kraus noch einmal in den jungen Burschen hinein, der er einmal war. So führt er den Leser mal heiter, mal nachdenklich, aber immer mit einer Prise Humor durch eine glückliche Kindheit in dem oberbayerischen Marktflecken Murnau, die Jahre am Gymnasium in Garmisch und die fünf Jahre Kriegsdienst bei der Luftwaffe bis zur Rückkehr in seine Heimat. Die Zeit von 1927 bis 1952, fünfundzwanzig Jahre in einer außergewöhnlich turbulenten Epoche der deutschen Geschichte, wird aus der ganz persönlichen Sicht des Autors alias Karli Grob aufs neue lebendig.

detail
Wolny, Reinhold

Fürst Felix Lichnowsky (1814-1848)

Ein früh vollendetes Ritterleben

Fürst Felix Lichnowsky (1814-1848)

Die einzige authentische Biographie des bekannten Fürsten Lichnowsky, der in der Schmähschrift „Leben und Thaten des berühmten Ritters Schnapphahnski“ (1849) von Georg Weerth verunglimpft wurde. Dieses Buch erlebte in der ehemaligen DDR fünf Auflagen.

Im Gegensatz dazu wird in vorliegender quellenkritischer Biographie das wahre Bild des Fürsten gezeichnet, der als Brigadegeneral im Carlistenkrieg, durch seine legendäre Freundschaft mit Franz Liszt, als Anwalt der schlesischen Weber, hervorragender Redner der Paulskirchenversammlung und Opfer der Frankfurter Revolte 1848 europäische Bedeutung erlangte.

detail
Rielo, Fernando

Fernando Rielo – Dreistimmiger Dialog

Interviews mit Marie-Lise Gazarian

Fernando Rielo – Dreistimmiger Dialog

Der spanische Philosoph und Dichter Fernando Rielo Pardal (1923–2004) ist der Gründer der geistlichen Gemeinschaft „Missionare und Missionarinnen Identes“, die heute in ca. 20 Ländern apostolisch tätig sind. In den hier veröffentlichten Interviews gibt er Auskunft über seine mystisch geprägte christliche Philosophie und seine persönliche Gottesbeziehung. In seinem poetisch-metaphysischen Denken knüpft Rielo an die große Tradition mittelalterlicher Mystik an und möchte so vertiefte Formen der Gottesbegnung ermöglichen.

detail
Heß, Hadrian

Ihr müsst wissen, meine Freunde ...

Erlebnisse eines Missionars auf der Insel Nias

Ihr müsst wissen, meine Freunde ...

„Ihr müsst wissen, meine Freunde…“ So begannen zahlreiche Rundbriefe des Indonesien-Missionars Pater Hadrian Hess. In diesem Lebensrückblick werden fast vier Jahrzehnte in der malayischen Kultur des nördlichen Sumatra dokumentiert. Die missionarische Pionierarbeit führte zu zahlreichen faszinierenden Begegnungen und Erfahrungen im ehemaligen Reich der Kopfjäger und Sklavenhändler auf der Insel Nias. Im Anhang eine Dokumentation des Untergangs der Dampfers Van Imhoff und der goldenen Perlenkette der Antonia Meyers.

detail
Maur, Ivo auf der

Ein Leben mit Lourdes

Bruder Leo Schwager, das 57. Wunder von Lourdes

Ein Leben mit Lourdes

Am 30. April 1952 wurde Bruder Leo Schwager von der Abtei Sankt Otmarsberg (Uznach) in vollständig überraschender Weise am Wallfahrtsort Lourdes von Multipler Sklerose geheilt. Das medizinisch nicht erklärbare Ereignis ist als das 57. Wunder von Lourdes anerkannt. Bruder Leo wurde in den folgenden Jahrzehnten weithin bekannt und geschätzt als Mitorganisator der „Interdiözesanen Lourdeswallfahrt Deutsche und Rätoromanische Schweiz“.

detail
Goldmann, Pater Gereon

Tödliche Schatten – Tröstendes Licht

Ein Franziskaner in Uniform

Tödliche Schatten – Tröstendes Licht

Die Erinnerungen des Franziskaners Gereon Goldmann (1916–2003) haben schon Hunderttausende von Lesern bewegt. Ein abenteuerliches Lebensschicksal entfaltet sich in seinen Aufzeichnungen: geistige Formung durch die katholische Jugendbewegung, Eintritt in den Franziskanerorden, nach Beginn des Zweiten Weltkrieges Kriegsdienst und Aufnahme in die Waffen-SS, Kontakt zu Widerstandskreisen, Ausschluss wegen Wehrunwürdigkeit und Prozess vor einem Kriegsgericht, in geheimer Mission beim Vatikan, durch päpstliche Sondergenehmigung Priesterweihe ohne Theologiestudium, in französischer Kriegsgefangenschaft zum Tode verurteilt und in letzter Minute gerettet, Aussendung als Missionar nach Japan, wo er als „Lumpensammler von Tokio“ bekannt wird. 

In schlichten Worten, spannend und auch humorvoll schildert Pater Gereon, wie er Gottes Führung in seinem bewegten Leben erfahren konnte.

detail
Kalanzi, Benny

Aber Gott wollte Musik

Eine afrikanische Sinfonie

Aber Gott wollte Musik

Dem hochbegabten jungen Afrikaner Benny Kalanzi scheinen nach der Unabhängigkeit Ugandas alle Türen offen zu stehen. Er studiert Englisch und Musik in Europa und unterrichtet afrikanische Musik in den USA. Dennoch zieht es ihn in seine Heimat zurück, wo sämtliche Versuche, eine gesicherte Existenz aufzubauen letztlich scheitern. Ein nachdenklicher Lebensrückblick ohne Bitterkeit und zugleich ein Zeugnis für die tiefen Unterschiede zwischen den alten Industriestaaten und den jungen Entwicklungsnationen Afrikas.

detail
Marnier, Benedikt

Relationen und Perspektiven

Ein Protokoll

Relationen und Perspektiven

Ein Mensch steht an einem Wendepunkt seines Lebens. Seinen bisherigen Beruf, in dem er führende Stellungen erreichte, hat er aus eigenem Willen aufgegeben. Dies bedeutete für ihn eine schwere moralische Entscheidung. Kann für ihn ein Neuanfang als Maler ein neuer Weg sein? Auf Reisen durch Südeuropa ringt der Autor um diesen neuen Weg und zieht eine Bilanz seines bisherigen Lebens. Ein zentrales Element dieses Suchens ist die Frage nach der Substanz verantwortlicher Entscheidungen.

detail
Jestrzemski, Elisabeth

Unter deinem Schutz und Schirm

Ostpreußische Erinnerungen an Krieg und Neubeginn

Unter deinem Schutz und Schirm

Masuren, Januar 1945: Der Einmarsch der Roten Armee steht bevor. Mit vielen anderen verlässt die junge Lehrerin Elisabeth ihre Heimat und macht sich auf den Weg nach Westen. Als der Flüchtlingstreck eingekesselt wird, schlägt sie sich allein nach Danzig durch, um mit einem der letzten Flüchtlingsschiffe nach Hamburg zu gelangen. Dort muss sie sich ein neues Leben aufbauen.<P>In bewegender Weise berichtet die Autorin über ihr persönliches Schicksal in der Umbruchszeit vom Dritten Reich zur Bundesrepublik.

detail