Kontakt

eos Klosterverlag St. Ottilien

Sie sind hier: Startseite » Klöster und Orden » Klöster und ihre Geschichte » Die Mönchs- und Nonnenklöster der Zisterzienser in Hessen und Thüringen

Newsletter Abonnieren

Geistlicher Impuls zum 22.08.2014

„Die Vesper wird so angesetzt, dass man bei Tisch kein Lampenlicht braucht. Vielmehr muss alles noch bei Tageslicht fertig werden. Auch zu anderen Jahreszeiten werde die Stunde für das Abendessen oder für die Hauptmahlzeit so gewählt, dass alles bei Tageslicht geschehen kann. (Benediktsregel, 41. Kapitel, Verse 6-9)“

mehr...

Buch

Die Mönchs- und Nonnenklöster der Zisterzienser in Hessen und Thüringen

Germania Benedictina Band IV 1-2: Hessen und Thüringen

Kardinal Lehmann / P. Ulrich Faust

Kloster Eberbach, 12. März 2011: Professor P. Ulrich Faust OSB (rechts) überreicht den neuen Doppelband der "Germania Benedictina" an Kardinal Karl Lehmann. © Bistum Mainz / Blum
http://www.bistum-mainz.de/presse

Die Germania Benedictina ist eine wissenschaftliche Reihe zur Geschichte der Klöster mit Benediktsregel, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das religiöse, kulturelle und wirtschaftliche Wirken der monastischen Häuser im deutschsprachigen Raum zu erfassen und darzustellen. Die Bände sind nach den heutigen politischen Staats- bzw. Landesgrenzen eingeteilt.
Der Doppelband IV / 1-2 behandelt die Geschichte der Zisterzienser in Hessen und Türingen. Er dokumentiert das dortige Wirken der Zisterzienser und trägt wesentlich dazu bei, Geschichte, Kunst und Kultur dieser Region zu erhellen, die weitgehend deckungsgleich ist mit dem bis 1802/03 bestehenden Erzbistum Mainz. Der Band erschließt erstmals diese Einrichtungen insgesamt und ist durch seinen von zahlreichen Fachleuten erarbeiteten hohen Informationswert sowohl für den Kirchen- und Ordenshistoriker als auch für den Landes-, Wirtschafts-, Kultur- und Kunsthistoriker von besonderer Wichtigkeit. Durch die enge kirchliche, religiöse, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Verflechtung derZisterzienserklöster mit einer Vielzahl von Orten im Lande Hessen und im Freistaat Thüringen ist diese als Doppelband erscheinende Publikation unerlässlich für die lokale und regionale Geschichtsschreibung.
Nach einer Einleitung werden die einzelnen Häuser nach folgendem Schema vorgestellt: Historische Namensformen, politische und kirchliche Topographie, Patrone, geschichtlicher Überblick, wirtschaftliche, rechtliche und soziale Verhältnisse, Patronate und Inkorporationen, Bibliotheksgeschichte, Bau- und Kunstgeschichte, Reihe der Äbte bzw. Äbtissen, Priorinnen und Pröpste, gedruckte Quellen, Literatur, Archivalien, Ansichten und Pläne, Sphragistik. Da die Heraldik bei den Zisterziensern keine Rolle spielt und Wappen nur sehr selten und erst spät nachzuweisen sind, wurde auf sie als eigener Punkt verzichtet. Der Inhalt der vorliegenden Publikation wird durch ein umfangreiches Register erschlossen.

AUTOR
Friedhelm Jürgensmeier (Bearb.) / Regina E. Schwerdtfeger (Bearb.) / Bayerische Benediktinerakademie (Hrsg.)
ERSCHEINUNGSJAHR
2011
SEITEN
1768
FORMAT
17 x 24 cm
AUSSTATTUNG
gebunden in Leinen, Schutzumschlag, 2 Teilbände, mit Kartenbeilage
REIHE
Germania Benedictina
BAND
04
ISBN
978-3-8306-7450-4
PREIS
128,00 EURO
Jetzt kaufen Drucken zurück

Buch Empfehlungen

  • Corona Bamberg

    Schauen

    Ersch. 2013,
    Gebunden mit Schutzumschlag, 208 S.

    EUR 19,80

    Details

  • Gianfranco Ravasi

    Sünde

    Ersch. 2013,
    gebunden mit Schutzumschlag, 336 S.

    EUR 19,80

    Details