Eucharistie

Macht und Lust des Verzehrens

Eucharistie

In der Eucharistie wird verzehrt und einverleibt. Der Tod wird nicht nur zitiert, er ereignet sich buchstäblich, er wird verübt und erlitten. Durch kein anderes Symbol wird der Mensch so stark an seine schwierige Lage erinnert, ein ­Esser und Trinker sein zu müssen. Inmitten der ­Gewalten von Verschlingen und Verzehren wird die ­Eucharistie verständlich als Sakrament der ­Rettung.

AUTOR
Gottfried Bachl
ERSCHEINUNGSJAHR
2008
SEITEN
196
FORMAT
13 x 21 cm
AUSSTATTUNG
Hardcover
REIHE
Spuren. Essays zu Kultur und Glaube
BAND
02
ISBN
978-3-8306-7332-3
PREIS
14,80 EUR

zum Warenkorb detail