Autor

Kugele, Lore

Kindheit in Esslingen/Neckar. Zunächst Ausbildung als Buchhändlerin, später zur Krankenschwester und viele Jahre in verschiedenen Bereichen der Krankenpflege tätig. 1998 Abitur und Studium der Philosophie, Katholische Theologie und Kunstgeschichte in Tübingen. Promotion in Freiburg i. Br. über Dag Hammerskjöld.

detail

Müller, Andreas

Andreas Müller (Bonn), Studium der Philosophie, Theologie und Germanistik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin und an der Universität Bonn, anschließend Gymnasiallehrer (Kath. Religion und Deutsch) in Wuppertal, Mettmann und Königswinter. Nach einem späteren Fortbildungsstudium in St. Augustin Abschluss im Ruhestand mit einer theologischen Dissertation.

detail

Lusilu Bipa, Robert

Robert Lusilu Bipa, prêtre du diocèse de Kenge, a étudié la Philosophie et la théologie, avant de se spécialiser en communication. Licencié agrégé en communications sociales, option communication et information de l’Université Catholique du Congo, Mr. l’Abbé Lusilu est Capitaine de corvette (Major), Aumônier Militaire et Secrétaire Administratif Général de l’Aumônerie Militaire en République Démocratique du Congo.

detail

Stegherr (ed.), Marc

Geboren 1968 in Ingolstadt; Studium der Slavischen Philologie, der Politikwissenschaften, des Rechts; Promotion 2003 in Slav. Phil.; Lehrbeauftragter für südslavische Landeskunde, Institut f. Slav. Phil., LMU München; Gastprofessuren am George-C.-Marshall European Center for Security Studies und an der Babeş-Bolyai-Universität Cluj-Napoca. Forschungsschwerpunkte: Osteuropäische Kultur- und Geistesgeschichte, Nationalismus, Mediensysteme Osteuropas, osteuropäische Minderheitenkulturen. Letzte Veröffentlichungen: Die Renaissance der Tradition. Die Reform der Reform Benedikts XVI. und die Gemeinschaften der Tradition; Ungarischer Regionalismus im rumänischen Siebenbürgen. Die notwendige Wiederentdeckung des multiethnischen Osteuropa im 21. Jahrhundert.

detail

Antesberger, Wolfgang

Wolfgang Antesberger, geboren in Regensburg, ist Sänger, Dirigent und Autor. Seit 2002 ist er Mitglied der Bayerischen Staatsoper. Als künstlerischer Leiter des Festivals Toujours Mozart ist er mitverantwortlich für die Wiederaufführung selten gespielter Kompositionen aus der Zeit Wolfgang Amadeus Mozarts. Mit der Wiedergründung der Münchner Hofkantorei etablierte Wolfgang Antesberger 2008 eines der traditionsreichsten bayerischen Ensembles im Münchner Kulturleben. Als Mitglied des Ensembles Pro VocAnte widmet er sich außerdem der Aufführung von Renaissancemusik sowie Uraufführungen und anderen Werken der musikalischen Moderne. Seine Musik- und Literatursendungen werden regelmäßig vom Bayerischen Rundfunk und anderen Anstalten der ARD gesendet. 2017 beendete Wolfgang Antesberger sein musikwissenschaftliches Studium an der Hochschule für Musik und Theater München mit der Promotion über das deutschsprachige Liedschaffen von Johann Wenzel Tomaschek.

detail