Zeitschrift

Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens 128 (2017)

Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens 128 (2017)

RUDOLF SCHIEFFER

Geschichtsschreibung im mittelalterlichen Kloster Niederaltaich

RAINER BERNDT SJ

Die handschriftliche Überlieferung der Werke Hugos, des Erzbischofs von Rouen (+ 1164)

WOLFGANG AUGUSTYN

Architektur und Sakraltopographie am Beispiel von St. Ulrich und Afra in Augsburg vor dem spätgotischen Neubau der Kirche

MONIKA LÜCKE

Adelige und Mönche im Prozess der Säkularisierung benediktinischer Klöster in Thüringen

GREGOR LECHNER OSB

Lutheriana. Verborgene Schätze in der Stiftsbibliothek und den Kunstsammlungen der Benediktinerabtei Göttweig

ERWIN MUTH

Abt Johannes Trithemius und der Geschichtsschreiber von Münsterschwarzach, P. Burkard Bausch (1656–1721/23)

FABIAN BRÄNDLE

Chrysostomos Stadler (1665–1721). Einsiedler Benediktiner, engagierter Oppositioneller und früher Theoretiker der Volkssouveränität

WOLFGANG WÜST

Klosterwein und Klosterbier, Brände & Liköre – Im Fluidum monastischer Ökonomie vor und nach der Säkularisation

GEORG ZEMAN OSB

Der Neubau des Schottenstifts in Wien unter Abt Andreas Wenzel: ein Projekt der Aufklärung

MARCEL ALBERT OSB

Die Auflösung der Abtei Siegburg 2011/12. Ein erster Bericht

detail

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/2)

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/2)
  • Hermann-Josef Stipp: Monotheismus, Monolatrie, Gewalt und Identität. Alttestamentliche Gesichtspunkte zu den MonotheismusThesen von Jan Assmann, S. 99-130
  • Tamás Czopf: Universal in der Partikularist. Zu widersprüchlichen Begriff des Gottesvolkes, S. 131-145
  • Zoran Grozdanov, Branco Sekulic: Geknebelte Universalität. Der Herausforderung für Ethnoreligiösität für das Christentum im ehemaligen Jugoslawien, S. 146-154
  • Reinhard Demetz: Kirche und Sprachgruppen in Südtirol, S. 155-169
  • Josef Chi-Hon Hwang: Der Gebrauch der Macht für die Freiheit des Glaubens? Ein Rückblick auf die Anfänge der katholischen Kirche in Korea im 19. Jahrhundert, S. 170-197
detail

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/1)

Münchener Theologische Zeitschrift 68 (2017/1)
  • Peter Neuner: Martin Luther – eine ökumenische Würdigung, S. 2-16
  • Andreas Wollbold: „Amoris laetitia“ – Auf der Suche nach einem angemessenen Verständnis, S. 17-40
  • Markus Zehetbauer: „Einer für alle“ (2 Kor 5,14). Über den Zusammenhang von Kollektivhaftung und Stellvertretung, S. 41-57
  • Rolf Kühn: Das Verhältnis von Zeit und Offenbarung bei Simone Weil, S. 58-72
  • Christof Betschart: Liebe als Bedingung von Einfühlung bei Edith Stein?, S. 73-85
detail

Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft 101 (2017/1-2)

Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft 101 (2017/1-2)

Michael Sievernich SJ
Globalisierung der Mission

Mariano Delgado
Euphorie – Nachdenklichkeit – Neubeginn

Hans Waldenfels SJ
Mission im Wandel nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil

Franz Gmainer-Pranzl
Mission in Zeiten der Interkulturalität

Margit Eckholt
ZwischenWeltenLeben – Missionarinnen als transkulturelle Akteurinnen

Christian Bauer
Draußen zuhause? Konzilstheologische Inspirationen für die Mission der Kirche

Felix Körner SJ
Das Dialogverständnis der katholischen Kirche

Klaus Vellguth
Relationale Missionswissenschaft

Mariano Delgado
Die Religion der Utopier – und einige Fragen dazu

Michael Sievernich SJ
Festakt Eröffnung des Symposiums „Mission – Zukunft der Kirche“

Klaus Krämer
Grußwort anlässlich des 100. Jahrgangs der ZMR

Reinhard Kardinal Marx
Festrede: Mission – In den Umbrüchen unserer Zeit

Michael Sievernich SJ
Bericht vom Symposium „Mission – Zukunft der Kirche“

detail

Jahrbuch der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin, vol. 5 (2017)

Jahrbuch der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin, vol. 5 (2017)

Mit dem Wort „Mission“ verband man früher die Unterstützung der ‚jungen Kirchen‘ Afrikas, Lateinamerikas, Asiens und Ozeaniens. Heute richtet sich der Blick auf die Veränderungsprozesse im kirchlichen Leben vor der eigenen Haustür, ausgelöst durch die beide Kirchen gleichermaßen betreffenden Entkirchlichungsprozesse. Immer häufiger stellt sich die Frage: Wie soll es weitergehen? Dabei ist der Missionsbegriff in beiden Kirchen längst noch nicht allgemein akzeptiert. Das vorliegende Jahrbuch möchte aus diesem Anlass das Missionsverständnis aus verschiedenen Perspektiven reflektieren.

Mit Beiträgen von Clemens Dölken, Patrik C. Höring, Cosmas Hoffmann, Dariusz J. Piwowarczyk, Peter Ramers, Polykarp Ulin Agan, Zbigniew Wesołowski

detail