Theologie der Spiritualität. Quellen und Studien

09

Dalarun (ed.), Jacques

Das neuentdeckte Franziskusleben des Thomas von Celano

Das neuentdeckte Franziskusleben des Thomas von Celano

Was hat Franziskus im 13. Jahrhundert gewollt und wirklich umgesetzt? Das beschäftigt die Forschung bis heute. Im Jahr 2015 wurde eine bisher unbekannte Lebensbeschreibung aus den Jahren kurz nach seinem Tod entdeckt, die der Franziskusforschung neue Einsichten vermittelt. Die vorliegende Textausgabe bringt erstmals eine deutsche Fassung der „Vita brevior“ des Thomas von Celano.

Übersetzt und herausgegeben von Leonhard Lehmann und Johannes Schneider

detail

08

Stengel, Ruth

Brucherfahrungen einer Heiligen

Maria Magdalena Postel: Spurenlese mit Michel de Certeau für heutige Nachfolge

Brucherfahrungen einer Heiligen

Ausgehend von existentiell gefärbten Differenzmomenten in Geschichte und Gegenwart entfaltet die Autorin am Beispiel der Gemeinschaft der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel die Suche nach einer Hermeneutik des Gründerinnengeistes, welche die brüchigen Phänomene als schöpferische Prinzipien der Auseinandersetzung entdeckt. Mit Michel de Certeau, dem französischen Jesuiten und Grenzgänger, gewinnt sie für diese noch ungewohnte Lesart einen inspirierenden Spurenleser. Die Arbeit schließt mit geistlich-pastoralen Optionen der Nachfolge und ist ein Beispiel für eine Theologie der Spiritualität, die sich, traditionsbewusst und reflexiv-theologisch, im Feld der praktischen Theologie ansiedelt.

detail

07

Plattig, MichaelWick-Alda, Ulrike

Teresa von Avila und Philipp Neri

Festschrift zum 500. Geburtstag

Teresa von Avila und Philipp Neri

Im Jahr 1515 sind zwei der größten Heiligen der Kirche in der Neuzeit geboren: Teresa von Jesus und Filippo Neri. Ihre Biographien sind für den Gläubigen unserer Zeit voller Farbigkeit, Inspiration und Provokation. Die hier zusammengefassten Beiträge und Bildzeugnisse möchten ihre Berufung und ihre Botschaft für das geistliche Leben in ihrer und in unserer Zeit genauer ergründen.

detail

06

Bäumer, ReginaPlattig, Michael

Umformung durch Aufmerksamkeit – Aufmerksamkeit durch Umformung

Gesammelte Beiträge zur Geistlichen Begleitung

Umformung durch Aufmerksamkeit – Aufmerksamkeit durch Umformung

„Spiritualität ist die fortwährende Umformung eines Menschen, der antwortet auf den Ruf Gottes.“ Das zentrale Stichwort dieser Arbeitsdefinition des Instituts für Spiritualität ist „Umformung“ (transformatio). Sie beschreibt die wesentliche Dynamik christlicher Spiritualität. „Aufmerksamkeit“ benennt die Grundhaltung, die in der Fortbildung „Geistliche Begleitung“ seit zwölf Jahren am Institut in Münster vermittelt wird. Die gesammelten Beiträge sind der Versuch, sich diesem Grundphänomen der Umformung und einer Grundhaltung der Aufmerksamkeit anzunähern.

detail

05

Wick, Stefan

"Immer wieder öffnet sich der Raum der Welt zu Christus hin"

Spiritualitätstheologische Akzente der Christologie bei Heinrich Kahlefeld

Im Werk des deutschen Oratorianers Heinrich Kahlefeld (1903–1980) spiegelt sich das Ringen des 20. Jahrhunderts, den überlieferten Glauben nach den Umbrüchen der beiden Weltkriege neu zugänglich zu machen. In existentieller Auseinandersetzung mit den biblischen Texten erinnerte er an den ursprünglichen Verkündigungsort: die gottesdienstliche Feier der Gemeinde. Er gehört damit zu den Vätern der Liturgischen Bewegung wie auch der Bibelbewegung, dessen Werk auch heute noch einen Beitrag zu einer zeitgemäßen Verkündigung leisten kann.

detail

04

Kleffner, Klaus

Vorsehung und Zumutung

Skizzen zu einer Theologie der Vorsehung aus dem Werk Teresas von Ávila

Vorsehung und Zumutung

Die Ideen und Ansätze Teresas von Ávila geben wichtige Impulse, wie Vorsehung heute theologisch zu denken ist. Teresas Vorsehungsglaube ruft dabei zugleich zu persönlicher Verantwortung auf. Ihr Entwurf von „Determinación“ als großzügige Risikobereitschaft ermutigt dazu, auf Gott zu schauen und Christus konsequent nachzufolgen. Aus dieser freimachenden Haltung der Entschiedenheit erwächst für die ganze Kirche ein enormes Erneuerungspotential im hingebungsvollen Dienst an den Menschen.

detail

03

Stensen, Niels

Geistliche Werke

Geistliche Werke

Die naturwissenschaftlichen Werke des großen Anatomen, Geologen und Paläontologen Niels Stensen (1638-1686) sind in vielen Sprachen erschienen. Von den theologischen Werken des Konvertiten, Priesters und Bischofs sind dagegen bislang nur wenige Schriften ins Deutsche oder in andere Sprachen übersetzt worden. In den „Geistlichen Übungen für jeden Tag“ entwirft Stensen Methoden, die dem Menschen helfen können, Gott zu suchen und den Alltag so zu gestalten, dass er „das wahre Glück“ findet.

detail

02

Hense, ElisabethKlueting, Edeltraud

Die dunkle Stille

Das Epithalamium von Jean de Saint-Samson als spirituelles Dokumentationstheater

Die dunkle Stille

Das Theater der Stille (ehemals Musik-TheaterKöln) unter der Leitung von Ursula Albrecht beschäftigt sich seit 1996 mit Themen der christlichen Mystik. Im Jahre 2009 brachte dieses Ensemble die Produktion „Die dunkle Stille“ heraus. Die damit verbundene künstlerische Auseinandersetzung um Religion und Spiritualität soll hier nachgezeichnet werden. Dabei wird die Textvorlage des Karmelmystikers Jean de Saint-Samson (1571–1636) in einer zweisprachigen Ausgabe vorgestellt und der Entstehungsprozess der Produktion nachverfolgt.

detail

01

Wick-Alda, UlrikeWodrazka (ed.), Paul Bernhard

Philipp Neri – Schriften und Maximen

Italienisch-deutsch, lateinisch-deutsch

Philipp Neri – Schriften und Maximen

Der hl. Philipp Neri (1515-1595) ist bekannt durch seine Heiterkeit, aber auch durch die Gründung der Kongregation des Oratoriums. Er selbst veröffentlichte zu Lebzeiten nichts, hinterließ aber Briefe und geistliche Wegweisungen. Diese werden hier erstmals umfassend in einer mehrsprachigen Ausgabe zugänglich gemacht. Sie erlauben einen Einblick in das Denken eines Gottsuchers, der in geistlichen Leitgedanken die tiefen Quellen christlichen Lebens mit dem Interesse am Weg des einzelnen Menschen vereint.

Mit der Edition der gesammelten Schriften … wird endlich ein im deutschen Sprachraum fast unbekannter Schatz des geistlichen Lebens gehoben und zugänglich gemacht (Deutsche Tagespost, 24. Nov. 2011, S. 6)

detail